Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Informationsblatt zum Masterstudium CPE

 

Masterstudium Chemical and Pharmaceutical Engineering

 

Das Studium wird als gemeinsames Studium (§ 54 ABS. 9 UG 2002) der Karl-Franzens-Universität Graz und der Technischen Universität Graz im Rahmen des NAWI Graz Projektes angeboten.


Das Masterstudium "Chemical and Pharmaceutical Engineering" ist das Bindeglied zwischen den Naturwissenschaften Chemie und Pharmazie und der Ingenieurswissenschaft Verfahrenstechnik. Dieses Studium vermittelt den Studierenden ingenieurswissenschaftliche Kenntnisse und Fertigkeiten und liefert die Voraussetzungen zu selbstständigem wissenschaftlichen Arbeiten für ein eventuell im Anschluss betriebenes Doktoratsstudium, wie auch die erweiterten Fachkenntnisse für wissenschaftliche Tätigkeiten im Bereich von Industrie, Wirtschaft, Verwaltung, Forschung und Lehre. Im Rahmen dieses Masterstudiums erfolgt die Ausbildung der Studierenden nicht nur durch Vorlesungen, sondern auch durch interaktive Lehrveranstaltungen wie Seminare und Laborübungen. Besonderer Wert wird auf eine solide praktische Ausbildung, technologisches Verständnis und forschungsorientierte selbstständige Arbeit gelegt.

 

Das Masterstudium "Chemical and Pharmaceutical Engineering" ist ein NAWI-Graz-Studium. Es baut auf das Bachelorstudium Chemie oder Verfahrenstechnik oder auf das abgeschlossene Studium Pharmazie auf. Daher bestehen für AbsolventInnen der Bachelorstudiengänge auf den Gebieten der Chemie und der Verfahrenstechnik jeweils unterschiedliche Pflichtfächer. Während für BachelorabsolventInnen der Verfahrenstechnik ein "Chemiemodul" vorgesehen ist, müssen Bachelor-absolventInnen aus dem Bereich der Chemie bzw. AbsolventInnen der Pharmazie ein Verfahrenstechnikmodul absolvieren. Wahlfachkataloge auf den Gebieten des "Pharmaceutical Engineering" und des "Chemical Engineering" ermöglichen eine individuell zusammengestellte Ausbildung.

 

Das Qualifikationsprofil dieses Masterstudiums ermöglicht AbsolventInnen integrativ in Forschungs-, Entwicklungs-, Planungs- und Produktionsabläufen der chemischen Industrie, pharmazeutischen Industrie, aber auch in der Wirtschaft und Verwaltung Aufgabenstellungen der jeweiligen Disziplin aufzubereiten und zu bearbeiten, und spezielle fachbezogene Aufgaben für die vertiefende wissenschaftliche Bearbeitung zu analysieren und zu spezifizieren.

Weitere Informationen finden Sie im Curriculum Masterstudium Chemical and Pharmaceutical Engineering.

Ansprechpersonen

Ao.Univ.-Prof. Dr. Martin Mittelbach

Karl-Franzens-Universität 

Vorsitzender der Curricula-Kommission Diplomstudium Chemie und der interuniversitären Arbeitsgruppe Studienkommission Chemie und Chemische Technologien
Heinrichstrasse 28/EG
8010 Graz
Tel: + 43 316 380 5353
Fax: + 43 316 380 9840
Email: martin.mittelbach(at)uni-graz.at

Univ.-Prof.Dipl.-Chem.Dr.rer.nat. Ingo Klimant
Technische Universität Graz

Vorsitzender der interuniversitären Arbeitsgruppe Studienkommission Chemie und Chemische Technologie
Technikerstraße 4
8010 Graz
Tel.: +43 (0)316 873 DW 4328
Fax: +43 (0)316 8728304
Email: klimant(at)TUGraz.at

Kontakt

Institut für Pharmazeutische Wissenschaften
Schubertstraße 1/1 8010 Graz
Telefon:+43 (0)316 380 - 5365
Fax:+43 (0)316 380 - 9846

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.